Die Gleichstellungsbeauftragte informiert

Die Gleichstellungsbeauftragte informiert

Der 1. Gleichstellungsbericht der Bundesregierung wurde am 15. Juni 2011 vom Bundeskabinett beschlossen und veröffentlicht. Erstmalig bietet die Bundesregierung eine umfassende Bestandsaufnahme der Gleichstellungssituation in Deutschland und verweist mit der "Lebenslaufperspektive", wie eine nachhaltige Gleichstellungspolitik für Frauen und Männer entwickelt werden kann. Dabei werden langfristige Folgen von Entscheidungen in einzelnen Lebensabschnitten von Frauen und Männern deutlich gemacht.

Welches Potenzial hat der Bericht für den Landkreis Leipzig?

Wie sehen die konkreten Lebensabschnitte der hier lebenden Bürgerinnen und Bürger aus und welche Unterstützung benötigen sie? Resultierend aus dem Bundesbericht muss Gleichstellungspolitik künftig viel stärker als Quer- und Längsschnittaufgabe verstanden und ein konsistentes Leitbild in der Gleichstellungspolitik entwickelt werden. Denn der steigende Fachkräftebedarf, einhergehend mit dem demografischen Wandel, kann nur begegnet werden, wenn alle politischen und verantwortungsbewussten Akteurinnen und Akteure unseres Landkreises die Anregungen des Gleichstellungsberichtes diskutieren und für die jeweilig zuständigen Bereiche umsetzen. Übergreifende Gleichstellungsarbeit als wichtiger Bestandteil moderner Innovationspolitik birgt ein enormes, gerade auch wirtschaftliches Potenzial und ist damit unverzichtbar. Mein Ziel ist es eine Diskussion anzustoßen. Um das zu erreichen, möchte ich in den kommenden Monaten einzelne Themen des Bundesgleichstellungsberichtes vorstellen und die Bedeutung für den Landkreis skizzieren. Folgende Themen wurden im Gleichstellungsbericht analysiert und mit Empfehlungen versehen:

  1. Gleichstellungspolitik in der Lebenslaufperspektive
  2. Rollenbilder und Recht
  3. Bildung
  4. Frauenerwerbsarbeit, Teilzeit und Minijobs
  5. Erwerbsunterbrechungen
  6. Frauen in Führungspositionen
  7. Geschlechtsspezifische Lohnlücke und Niedriglöhne
  8. Erwerbsarbeit- und Familienzeiten
  9. Alterssicherung
  10. Pflege- und Pflegebedürftigkeit

Wenn Sie sich jetzt schon weiter informieren möchten, können Zusammenfassungen und weitere Drucksachen unter http://www.gleichstellungsbericht.de heruntergeladen werden.

 

Ines Mehner

Gleichstellungsbeauftragte

Datum: 
Saturday, July 30, 2011

Add new comment

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.