(Hör-) Filmreihe „Jung und anders“

Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen bietet an ihrem Dienstsitz, dem Kleisthaus in Berlin, regelmäßig weitgehend barrierefreie Kulturveranstaltungen an. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und ausdrücklich inklusiv, das heißt alle Menschen sind willkommen.

Ein beliebter und erfolgreicher Teil des inklusiven Kulturprogrammes der Beauftragten ist das Projekt „Hörfilmkino im Kleisthaus“, das aktuelle Publikumserfolge, Kinoklassiker und besondere Filmleckerbissen für blinde und sehbehinderte Menschen zum Erlebnis machen. Der Hörfilm funktioniert dabei wie ein ganz normaler Film, dessen Bilder jedoch mittels Audiodeskription, also einer ergänzenden Bildbeschreibung durch einen Sprecher, erläutert werden. Eine Besonderheit des Hörfilmkinos im Kleisthaus ist, dass die meisten Filme mit einer sogenannten offenen Audiodeskription laufen, die Erläuterungen also auch für das nicht-sehbehinderte Publikum über die Saallautsprecher zu hören sind und nicht via Kopfhörer ausgeben werden.

Die Filmreihe „jung und anders“ ist ein experimenteller Ableger des Hörfilmkinos. Mit ihr möchte die Beauftragte ihre Aufklärungsarbeit im Bereich barrierefreies Kino vertiefen und eine Grundlage für zukünftig inklusiveres Filmerleben im Kleisthaus schaffen. „Jung und anders“ hat neben Filmen mit Audiodeskription auch Angebote mit Untertitelungen für Menschen mit Hörbehinderungen im Programm, ohne dabei den Anspruch auf vollständige Inklusion im Kinosaal zu erheben. Die Reihe ist Spiegelbild der Kulturlandschaft, die nicht universell und flächendeckend, sondern partiell barrierefreie Zugänge bietet.

Auch thematisch ist der Name Programm: Die Filmreihe „Jung und anders“ rückt junge Protagonisten in den Vordergrund und gibt Themen des Erwachsenwerdens mit Behinderungen Raum. Zur Diskussion laden vier ausgezeichnete europäische Filme, die sich auf ganz unterschiedliche Weise mit gesellschaftlich brisanten Themen wie Mobbing, Verantwortung gegenüber Familienmitgliedern mit Behinderungen und Schulalltag auseinandersetzen.

Programmübersicht (Hör-) Filmreihe „Jung und anders“ mit Publikumsgespräch im Anschluss

23. NOV  – 17:00 UHR

LENA LOVE mit offener Audiodeskription

 

24. NOV – 16:00 UHR

VERSTEHEN SIE DIE BÉLIERS? mit Untertiteln

 

24. NOV – 19:00 UHR

DIE KLASSE mit Untertiteln

 

25. NOV – 19:00 UHR

IN MEINEM KOPF EIN UNIVERSUM mit Audiodeskription und Untertiteln

Sie möchten an einer dieser Veranstaltungen teilnehmen? Nutzen Sie unser Anmeldeformular! Einen Link zu den Veranstaltungen finden Sie hier .www.behindertenbeauftragte.de/DE/Home/home_node.html

 

Kontakt für Rückfragen:

Petra Scheidt

Referentin für Kultur

petra.scheidt@behindertenbeauftragte.de

Tel: +49 (0)30 18 527 - 1793

 

Bitte melden Sie sich für die jeweilige Veranstaltung an. Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

 

Mit freundlichen Grüßen

Christina Jäger, Pressesprecherin

 

 

Date: 
Mittwoch, 23. November 2016 (All day) bis Freitag, 25. November 2016 (All day)